noumenon

(redirected from An sich)
Also found in: Dictionary, Thesaurus, Wikipedia.
Related to An sich: noumenal, noumena, Das ding an sich

noumenon

(no͞o`mənŏn'), in the philosophical system of Immanuel KantKant, Immanuel
, 1724–1804, German metaphysician, one of the greatest figures in philosophy, b. Königsberg (now Kaliningrad, Russia). Early Life and Works
..... Click the link for more information.
, a "thing-in-itself"; it is opposed to phenomenonphenomenon,
an observable fact or event; in philosophy the definitions and uses of the term have varied. In the philosophy of Aristotle phenomena were the objects of the senses (e.g., sights and sounds), as opposed to the real objects understood by the mind.
..... Click the link for more information.
, the thing that appears to us. Noumena are the basic realities behind all sensory experience. According to Kant, they are not knowable because they cannot be perceived, but they must be thinkable because moral decision making and scientific investigation cannot proceed without the assumption that they exist.

Noumenon

 

a term widely used in medieval and modern philosophy to signify something that can be perceived by the mind, unlike the phenomenon, which is given in experience and is perceived through the senses.

References in periodicals archive ?
An sich ist das Zeugnis als literarische Textsorte, im Vergleich zu anspruchsvoll durchkomponierten Texten, formal und inhaltlich relativ unbefangen.
Erst 1872 kommt Nietzsche in "Menschliches, Allzumenschliches I wieder auf die Problematik des Dinges an sich zu sprechen.
Kunst ist die hochste Form der Deutung einer Welt, die uns nur als Erscheinung zuganglich ist und deren Wesen an sich uns vollkommen unbekannt ist und bleibt (Seine Zusammenfassung der erkenntniskritischen Thesen Langes in drei Satzen stimmt abgesehen von Kleinigkeiten im 3.
Die Siedlungen der Asva-Gruppe werden somit als an sich elitare Siedlungsformen gesehen, doch nicht zwangslaufig im Lichte von tatsachlicher Wehrhaftigkeit und Verteidigungsdisposition, da die Idee der geschlossenen Zentralorte auch die symbolische Bedeutung raumlicher Abgrenzung, etwa zur Statuspositionierung von (elitaren) Personengruppen oder der Artikulation von Macht, zu berucksichtigen weiss und dabei das hierarchische oder asymmetrische Element in der Entwicklung von Sozialbeziehungen zu betonen sucht (Lang 2007b; Vasks 2007).
Das Buch von Evar Saar ist lediglich die Spitze eines Eisberges, Vorstellungen von dem Eisberg an sich vermittelt die CD.
Er will die ganze Hand, um die Vernetzung der einzelnen Glieder zum Wohle der Sache an sich nutzbar zu machen.
Platze wie Asva, permanent ortsgebunden und in geschlossener Anlage mit Raum fur grossere Gemeinschaften, mit vielseitigen die Subsistenz einer gemischt-land-wirtschaftlichen Subsistenz erganzenden Verarbeitungs- und Tatigkeitsbereichen, erscheinen in der Spatbronzezeit als an sich elitare Siedlungsformen von regionalen Mittelpunktcharakter auf der archaologischen Bildflache.
Dabei wird vorausgesetzt, dass die Platzwahl auf dem erhohten Terrain an sich bereits ein Schutzbedurfnis ausdruckt, ausserdem wird so die synchrone Existenz mit den anderen Siedlungsplatzen der Asva-Gruppe von mutmasslicher Verteidigungsdisposition betont.
Die nachsten Werke behandelten Fischfangorte an der lettischen Ostseekuste "Zvejvietu nosaukumi Latvijas PSR piekraste" (1987) und den Fischfang an sich "Zeme, jura, zvejniec iba.