Autolycus

(redirected from Autolykos)
Also found in: Dictionary.
Related to Autolykos: Tydeus

Autolycus

(ôtŏl`ĭkəs), fl. 4th cent. B.C., astronomer and mathematician of Pitane in Aeolis. Of his two extant works, that on the revolving sphere is said to be the oldest completely preserved Greek treatise on a mathematical subject. The other deals with the apparent rising and setting of the fixed stars.

Autolycus,

in Greek mythology, the son of Hermes, from whom he received special powers in thieving and trickery. According to one legend Autolycus stole from Sisyphus, who revenged himself by seducing Autolycus' daughter Anticlea, who was Odysseus' mother.

Autolycus

craftiest of thieves; stole neighbors’ flocks by changing marks. [Gk. Myth.: NCE, 192]
See: Cunning

Autolycus

master robber. [Gk. Myth.: Leach, 96]
References in periodicals archive ?
31), (26) des reichen und Sohnes des athenischen Politikers und Feldherrn Nikias, vorgestellt: Um Autolykos zu ehren, der im Rahmen der Panatheneischen Spiele (27) den Sieg im Pankration (28) gewonnen hatte, hatte Kallias mit ihm das zum Fest gehorende Pferderennen besucht, nach dessen Ende er sich nun mit seinen beiden Begleitern auf den Weg zu seinem im Piraus gelegenen Haus machte, um dem Knaben und seinem Vater ein Gastmahl zu geben.
8-10 die Bezauberung, die von dem schonen Knaben Autolykos ausging, indem er berichtet, dass jeder der an dem Mahl teilnahm, an dem Knaben erkannte, dass Schonheit eine konigliche Gabe ist, zumal wenn sie wie in seinem Fall mit Bescheidenheit (aiSog/aidos) und Selbstbeherrschung ([TEXT NOT REPRODUCIBLE IN ASCII]/ sophrosyne) verbunden war.
Auf die Ruckfrage des Hermogenes nach seinen Besitzverhaltnissen erklart er, dass er keinen Obolos (40) besitze und sein Grundbesitz so klein sei, dass der Sand allenfalls dazu ausreiche, dass sich Autolykos mit ihm abriebe (III.
Anschliessend machte Sokrates Kallias das Kompliment, dass seine Liebe zu Autolykos stadtbekannt und lobenswert sei, weil sie keinem verweichlichten, sondern einem korperlich kraftigen Knaben gelte.
Daher konne Kallias dem Himmel fur seine Liebe zu Autolykos dankbar sein, denn er hatte nach Ehre getrachtet und dafur viele Strapazen auf sich genommen, um als Sieger im Pankration ausgerufen zu werden, was er eines Tages durch seinen Einsatz fur sein Land uberbieten konnte (VIII.