Estland


Also found in: Wikipedia.

Estland

 

the historical name of the northern part of Estonia. Estland was conquered by German and Danish feudal lords in the early 13th century. It belonged to the Livonian Order from 1346 to 1561 and to Sweden from 1561 to 1710. Incorporated into Russia in 1710, during the Northern War of 1700–21, it became Estonia Province in 1783.

References in periodicals archive ?
Zum Beispiel Estland. Das eine Land und die vielen Sprachen, 137-157.Wallstein: Valerio.
Der Bronzebruchhort von Tehumardi in Estland - verstecktes Altmetall oder ritueller Weihefund?
In the early 20th century, Baltic provinces of Courland, Livland, Estland formed the western border of the Russian Empire that were associated in Russian perception with a German area.
Uber das silurische Schichten system in Estland. Zeitschrift fur Natur- und Heilkunde der Medizinischen Abteilung zu St.
Buss zufolge sei eine baltische Etymologie fur Venta weitaus glaubhafter, doch ungeachtet aller Gegenargumente sollte man die Hypothese einer ostseefinnischen Herkunft nicht aus dem Blick verlieren, denn die Baltologen haben bisher den toponymischen Hintergrund von Venta im Areal der ostseefinnischen Sprachen, besonders in Finnland und Estland, noch nicht im Bewusstsein wahrgenommen.
For Riga's commercial elite, relations with their partners in Reval in Estland and Libau in Courland may have been much more intense than was usual among the Ritterschaften; their identity thus was indeed more "Baltic" than was common among the nobility.
On the command of major von Helmersen to the Gouvernement Estland for geognostical investigations of the oil shale, Russian State Historical Archive (RSHA), 44-2-593, s 10.
The "est" is embedded within the international name of the country as in the German Estland and the French Estonie.
Hinzu kommt, dass der Ratifikationsprozess eher schleppend verlauft: Von den 47 Mitgliedsstaaten des Europarates haben bislang erst 25 Staaten die Charta ratifiziert, acht Staaten haben sie lediglich unterschrieben, 14 Mitgliedsstaaten (darunter auch die EU-Mitglieder Belgien, Bulgarien, Estland, Griechenland, Irland, Lettland, Litauen und Portugal) haben sie nicht einmal unterzeichnet.
Molecular Characterization Of Transparent Testa (tt) Mutants of Arabidopsis thanliana (Ecotype Estland) Impaired in Flavonoid Biosynthetic Pathway.
Januar gilt der verscharfte EUGrenzwert fur Feinstaube in der Luft, bis 2010 muss die Stickoxid-Belastung sinken Fra 2005; Gleichzeitig erwarten sie ubrigens EUStrukturbeihilfen, die aber kaum gezahlt werden konnen, wenn die bisherigen EU-Mitglieder nicht deutlich mehr Geld als bisher nach Brussel uberweisen BO 2005; Fur den EU- und Nato-Neuling Estland ist es wichtig, von den Partnern als vertrauenswurdig gesehen zu werden Fra 2005; Es entspricht dem EU-Biosiegel Sp 2007;